So werden Sie zum Bowlingkönig (oder zur Königin)

Auf dem Bild sind vier Freunde auf einer Bowlingbahn abgebildet, die sich freuenSchon seit weit über hundertfünfzig Jahre ist Bowling ein sehr beliebtes Spiel. Der Versuch mit einer Kugel möglichst viele Kegel beziehungsweise Pins umzuwerfen, ist zu einem Sport geworden, der auch in Wettkämpfen ausgetragen wird. Vielleicht haben Sie schon einmal Profis dabei bewundert, wie sie scheinbar mühelos jeden Pin abräumen. Den wahren Meister bei diesem Sport zuzusehen macht sofort Lust, es einmal selbst auszuprobieren. Nicht nur in den großen Städten gibt es Bowlingcenter. Gelegenheiten zum Bowlen finden sich in beinahe jeder Stadt. Vielleicht haben Sie sogar schon öfter eine Bowlingkugel in der Hand gehabt und möchten sich verbessern. So oder so, der nachfolgende Artikel verrät Ihnen, was Sie über Bowling wissen müssen und wie Sie selber zum Bowlingkönig werden können.

Hier ein schneller Überblick über die Inhalte des Artikels:

  • Auf der aktuellen Seite finden Sie die Bowlingregeln in einer Kurzübersicht.
  • Auf der nächsten Seite erfahren Sie Details zu den Spielregeln: Hier wird unter anderem erklärt, was man unter einem Strike oder einem Spare versteht und wie man die Punkte beim Bowling zählt. Hierzu gibt es auch ein kleines Beispiel mit einer Punktetabelle.
  • Seite drei enthält Tipps, wie Sie in einem Wurf möglichst viele Pins umwerfen können. Sie erfahren unter anderem, welchen Ball Sie auswählen sollten und wie ein optimaler Anlauf aussieht.
  • Auf der letzten Seite finden Sie eine Übersicht darüber, worin der Unterschied zwischen Kegeln und Bowlen besteht. Außerdem können Sie hier geschichtliche Hintergründe zum Bowling nachlesen.

1.Bowling - Die wichtigsten Spielregeln

Die Bowlingregeln sind schnell zu erlernen, wie Sie in dieser Anleitung erfahren werden: Normalerweise spielt man Bowling im Team. Beginnt man ein Spiel, haben die Spieler nacheinander jeweils zwei Versuche, um möglichst viele Pins umzuwerfen. Ein Spiel umfasst dabei zehn Durchgänge mit je zwei Versuchen. Schafft man es im letzten Durchgang alle Pins abzuräumen, hat man sogar einen dritten Versuch. Bei jedem Wurf wird festgehalten, wie viele Pins umgefallen sind. Wie diese Punkte dann gezählt werden erkläre ich im nächsten Abschnitt.
Nicht in den Spielregeln enthalten, aber dennoch allgemein anerkannt ist, dass Bowling ein Sport ist, in dem man Rücksicht aufeinander nimmt. Das heißt man versucht, seine Mitspieler während ihren Würfen nicht abzulenken. Um dies zu gewährleisten, darf sich immer nur ein Spieler zwischen dem Anlauf und der Foullinie aufhalten. Sollten doch einmal zwei Spieler auf der Lauffläche stehen gilt rechts vor links. Dieselbe Regel gilt, wenn Spieler auf zwei benachbarten Bahnen gleichzeitig eine Kugel spielen wollen. Der linke Spieler muss warten, bis der Ball des rechten Spielers die Foullinie überquert hat.


 
MenuFreizeit Insider Header ImageFreizeit Insider Header Image